Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum
Neue Adresse kostenlos eintragen

Berlin

Der Kleine Buddha - bioladen & bistro

Der Kleine Buddha - bioladen & bistro
Der Kleine Buddha - bioladen & bistro
Adresse: Mareschstraße 14, 12055 Berlin, Deutschland Webseite: http://www.derkleinebuddha.de

über Der Kleine Buddha - bioladen & bistro

Im Bio-Gourmet-Imbiss gibt es Salate, Pasta, Suppen, Mittagstisch u.a. Speisen und Getränke. Das Bio-Café bietet Kuchen und Torten, Kaffee, Tees, Säfte, Bier und Wein an. Für Veganer gibt es hier auch Soja-Eis. Das Café ist kinderfreundlich mit Wickeltisch und Spielecke drinnen und draußen.bioladen & bistro

In Utopia weil

nachaltiges Konsumangebot

Schwerpunkte

kinderfreundlich, großes Bio-/Öko-Sortiment, Fair & Sozial

Kategorie:
Essen & Trinken / Naturkostläden

Inhaber: derkleinebuddha Bearbeitet am 18.03.11 von Utopia-City-Redaktion

Alle Bewertungen (3)  

  • inaktiver User 51059
    60
    von vor 7 Jahren
    Leckere Tagesmenüs

    Heute waren wir nun das erste Mal beim kleinen Buddha und wurden was das Essen anbelangte nicht enttäuscht - die Tagesteller waren sehr lecker, auch die Suppe, wenn auch etwas kostspielig. Die Atmosphäre war toll, die alten Sofas sehr bequem und die Mitarbeiter/Inhaber sehr lieb und hilfreich.
    Schade fand ich nur, daß man für Sojamilch, z.B. in heißer Schoki, 20 Cent draufzahlen muß, womit man bei stolzen 3€ für ein Glas heiße Schokolade ankommt (die leider noch nicht mal nach Schokolade, sondern eigentlich nur nach Sojamilch schmeckte). Sojamilch kostet mittlerweile wirklich kaum noch mehr als Kuhmilch und ihr würdet ein tolles Zeichen setzen, wenn Menschen, die durch den Verzicht auf Kuhmilch den Tieren und der Erde etwas Gutes tun, nicht quasi dafür bestraft würden.

    Abgesehen davon war es aber wirklich schön bei euch. Ihr habt sogar vegane Schweineohren an der Backtheke, mjammi! Bitte mehr davon :-)


  • Patrickberlin
    100
    von vor 8 Jahren
    Nett, netter, Kleiner Buddah

    Im Neuköllner Richardkiez? Ja, auch biomäßig entsteht in Neukölln so langsam was, bislang aber eher im Reuterkiez. Doch seit März gibt es diese wirklich wunderbare Kombination aus Bioladen und Gastronomie. Ich war letzte Woche da und absolut begeistert. Neben einem Grundangebot an Biolebensmitteln wird dem Gast ein wechselndes Essensangebot mit einigen Standards zu einem wahrlich fairen Preis geboten. Die umtriebigen Betreiber haben es sich tatsächlich getraut, in einer Bio-Wüste diesen supernetten Laden zu eröffnen – und haben alles richtig gemacht!

    Ich aß einen Falafelteller (5,90 Euro), mit sehr leckerem Salat, meine Freundin hatte einen Salat, und war ebenfalls begeistert. Standards wie Salat und Suppen gibt es täglich, hinzu kommen ca. 7-8 wechselnde Gerichte, preislich zwischen 3 und 7 Euro im Groben. Wirklich günstig für 100% Bio-Zutaten. Die Betreiber Inken und Roland haben es sogar schon hinbekommen, ein interkulturelles Projekt zu initiieren, in dessen Rahmen es wöchentliche kulinarische Länderschwerpunkte gibt. Bei uns war es eine arabische Woche. Zitat Roland: „Egal wie groß die Sprachschwierigkeiten sind – in der Küche beim gemeinsamen Kochen versteht man sich einfach wunderbar!“. Es werden ganz einfach Kunden angesprochen, ob sie nicht Lust haben, mit Inken und Roland, die beide gelernte Köche sind, deren landestypischen Speisen in Bioqualität zuzubereiten. Wow, oder? Und hatte ich schon erwähnt, dass die Sachen toll angerichtet waren und verdammt lecker?

    Ungewöhnlich auch die Öffnungszeiten: Täglich von 7-22 Uhr kann man GANZTÄGIG FRÜHSTÜCKEN, von 12-15 und von 18-21 Uhr „warm essen“. Und was wirklich mal erwähnt werden sollte: Sympathischer als diese beiden Besitzer, die sich im Februar vom hohen Norden aus auf den Weg nach Berlin gemacht haben, geht es ja nun gar nicht mehr. Die sind sowas von nett und engagiert – ich will nicht böse sein, aber da fühle ich mich bedeutend mehr als gerne gesehener Gast als in manchem stylishen Mitte- oder Prenzlauer Berg-Café, das leicht arrogant „auf Bio macht“, weil es sich gut verkaufen lässt. Wahrscheinlich würde diese nette und unverkrampft offene Art der Beiden dort beinahe schon verdächtig wirken…

    Also, liebe Neuköllner. Hier habt ihr eine echte Perle bekommen, mal ganz im Ernst. Das ist wirklich ein toller Laden zum Frühstücken, draussen in der Sonne sitzen und für den kleinen Bio-Einkauf. Absolute Empfehlung!! Ich komme sehr gerne jetzt noch öfters! (von www.berlinisstbio.de)


  • derkleinebuddha
    100
    von vor 8 Jahren
    Kiez-Bioladen in Neukölln-Rixdorf mit Bistro/Cafe

    tägl. von 8 bis 22 Uhr geöffnet. So. und Feiertags von 10 bis 20 Uhr.