Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum
REWE
REWE
Adresse: Neusser Straße 254, 50733 Köln, Deutschland Webseite: http://www.rewe.de/

In Utopia weil

Neben vielen konventionellen Produkten führt dieser Markt auch eine große Auswahl an Bio-Produkten.

Kategorie:
Essen & Trinken / Supermärkte

Stichworte
Aufstrich , Backwaren , Bio Butter , Bio Dill , Bio Eier , Bio H-Vollmilch , Bio Kräuter , Bio Margarine , Bio Petersilie , Bio Pommes Frites , Bio Roggenbrötchen , Bio Schnittlauch , Bio Tofu , Bioprodukte , Brotaufstriche , Cerealien , Einkaufen , Essig und Öle , Fiartradeprodukte , Fleisch , Frische Bio-Milch , Fruchtaufstrich , Genußmittel , Gewürze , H-Milch fettarm Bio , Käse , Lebensmittel , Lebensmittelgeschäft , Nahrungsmittel , Natives Olivenöl , Obst , Supermarkt , Supermärkte , brot , geflügel , gemüse , getränke , wurst

Alle Bewertungen (1)  

  • vincentchase
    20
    von vor 9 Jahren
    Verwässerung de EU Bio Labels

    Als "Utopist" hat mans nicht leicht. Der Dschungel an Bio Siegeln erschwert eher den Alltag, als dass er ihn erleichtert. WEnn jetzt Supermarktketten als nachhaltig oder moralisch okay angepriesen werden, finde ich das kontraproduktiv. Der Grund liegt darin, dass gerade jene Märkte sich auf EU Ebene dafür eingesetzt haben, das EU weite Bio Siegel im Vergleich zu demter oder bioland zu verwässern. Das EU Bio LAbel erlaubt theoretisch auch gentechnisch veränderte Produkte. Da aber Märkte wie REWE oder EDEKA nicht mit dem Standard von demeter oder Bioland mithalten können, trotzdem aber den aufsteigenden Markt für Bioprodukte befriedigen wollen, haben sie sich auf politischer Ebene dafür eingesetzt, uns Verbrauchern ein "fake"- Siegel anzubieten.
    Liebe Utopisten, bitte mit Vorsicht geniessen