Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum
The Foo e.V.
The Foo e.V.
Adresse: Oberanger 45, 80331 München, Deutschland Webseite: http://befoo.wordpress.com Fahrplanauskunft

über The Foo e.V.

Mathe, Deutsch, Nachhaltigkeit – geht es nach uns, sieht so der künftige Stundenplan an Schulen aus. Mit der Kampagne „Klimaneutrale Bildungseinrichtung“ möchten wir für mehr Nachhaltigkeit das Umweltbewusstsein von Schülern, Lehrern und Eltern stärken. Die Vision ist, die Nachhaltigkeit in den Schullehrplan zu integrieren, nicht als zusätzlichen Stoff, sondern als Ergänzung und Bindeglied zwischen den bisherigen Stoffinhalten. Alle Lehrziele lassen sich unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit verknüpfen. Auch Prominente (wie in unseren Interviews z.B. Michael Kessler) wissen um die Notwendigkeit unseres Tuns. Wir müssen gerade im frühen Schulalter als Vorbilder den Kindern die Nachhaltigkeit nahebringen. In späteren Jahren sind die Interessensschwerpunkte differenzierter. Das heißt, wenn wir es schaffen, den Kindern im frühen Schulalter ein nachhaltiges Denken zu vermitteln, geht es in ihren Habitus über und sie müssen später nicht bewusst nachhaltig handeln, sie tun es sowieso und aus sich heraus. Außerdem sind Kinder in diesem Alter sehr begeisterungsfähig und saugen Themen mit hoher Motivation auf. Diese Motivation dann hoch und über mehrere Schuljahre aufrecht zu erhalten ist unsere Aufgabe. Darüber hinaus liegt allerdings gerade im Klimaschutz auch eine kleine Hürde. Die Schwierigkeit besteht hier darin, dass der Klimawandel abstrakt und kaum erlebbar oder greifbar ist für Menschen in unseren Breiten. Auch die Kinder erfahren davon nur durch die Medien. Deshalb ist die Visualisierung und Emotionalisierung ganz wichtig! Der Wandel muss spürbar werden. Ursache und Wirkung soll nachvollziehbar werden. Gerade Kinder brauchen diese praktische Anwendbarkeit durch Experimente und persönlicher Beobachtung. Unser erstes Vorbildprojekt ist eine Grundschule in München, die mit unserer Unterstützung zu einer klimafreundlichen Einrichtung umgerüstet wird. Ziel ist es hier eine klimaneutrale Grundschule bis 2011 zu etablieren. Mit Hilfe des Instituts für Energie, Ökologie und Ökonomie (DFGE) und des Strategieberaters ClimatePartner wurde zunächst ein CO2-„Fußabdruck“ für die Schule erstellt. Dank der genauen Zahlen zum Energieverbrauch lassen sich nun Emissionen gezielt verringern, etwa durch bessere Wärmedämmung oder alternative Stromquellen. Auch Schüler und Lehrer sind gefordert: In Arbeitsgemeinschaften lernen sie das neue Konzept (z.B. die 350 ppm Kampagne) kennen und erhalten Tipps zum Klimaschutz. Schulfeste werden künftig energiesparend ausgerichtet und sogar ein Klima-Musical (Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde) ist für Sommer 2010 geplant. So eigenen sich die Schulkinder neben den üblichen Fächern existentielles Grundwissen zum Umweltschutz an. Dieses Projekt ist auch mehrfach ausgezeichnet: Als UN Dekade Projekt 2010/2011 der UNESCO Weltdekade für Bildung nachhaltige Entwicklung und als ausgezeichneter Ort im Land der Ideen (365 Orte) des Bundespräsidenten und der Bundesregierung. Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten das Thema Nachhaltigkeit erfolgreich in der Schule zu präsentieren. Auszug aus dem Methodenkatalog: Projekttage, Projektwoche, Langzeitprojekt, Ausstellungen, Malwettbewerbe, Experimente, etc. Wir sammeln jegliche Literatur und pädagogische Hilfsmittel sowie Checklisten für Projekte, damit es Schulen einfacher haben an all die vorliegenden Materialien zu kommen. Fazit: Dieses Projekt zeigt, wie man strategische Ziele des Klimaschutzes und der Bildung nachhaltige Entwicklung vermitteln kann und aktiv umsetzt. Ergebnis sind in Nachhaltigkeit ausgebildete Schüler.

In Utopia weil

wir für eine nachhaltige Grundausbildung bei Kindern sorgen.

Kategorie:
Sonstige / Parteien, Vereine & Verbände

Inhaber: The_Foo_Lutz Bearbeitet am 09.07.10 von Utopia-City-Redaktion
Stichworte
Klima-Detektive , Klimaneutrale Grundschule , Klimaschutz , Nachhaltige Grundausbildung

Alle Bewertungen (1)